Start der neuen Weiterbildungen

Neuer Ausbildungskurs zur Budopädagogin©/zum Budopädagogen©
2024-2025

Im Herbst 2024 beginnt die neue Staffel berufsqualifizierender Weiterbildungen zur Budopädagogin© / zum Budopädagogen© (sowie Budopäd.-Master und Budotherapeut).

Sie ist berufsbegleitend (mit 6 Modulen an 6 Wochenenden und 1 Intensivwoche) über 1 Jahr; sie endet im Herbst 2025 mit offiziellem Berufszertifikat.

Aufgrund begrenzter Plätze ist eine frühe Bewerbung (ab sofort) notwendig!
Bewerbungsschluss ist der 01.07.2024

Konzept zum Kursangebot 2024-25 *** Zum aktuellen Flyer

Nach 1½ Jahren, 450 Unterrichts- und 450 Heimarbeits-Stunden, vielen Wochenenden über ganz Deutschland verteilt und einer  Intensivwoche in Schweden, einigen Zwischentests und umfangreicher Abschlussarbeit im Prüfungskolloquium vom 16. -18. Februar haben alle Teilnehmer (diesmal auch aus Dänemark und sogar Australien) mit der Vorstellung und Verteidigung ihres eigenen budopädagogischen Projekts nunmehr ihr Berufszertifikat erhalten.

Die sehr kreativen und innovativen Themenstellungen gingen von Budopädagogik-Ansätzen im Bereich Klinischer Drogentherapie, Ressourcen- und Resilienz-Training im Vorschulalter, Mobbing- und Gewalt-Prävention, Bindungsstörungs- und Traumabehandlung, Prozessoptimierung in Wirtschaftsunternehmen bis hin zu spezieller „Haltungs“- und Beziehungsarbeit zwischen Mensch und Pferd („ZENtaura“) – also über die ganze Bandbreite budopädagogisch-therapeutischer Interventionen in Kita, Schule, Jugend- und Jugendsozialarbeit, Psychiatrie, Führungs-Management und Körperpsychotherapie.

So sind sie neue Vorbilder für die kommende Generation mit den neuen Ausbildungsstaffeln ab Herbst 24 (Budopädagogik und Budotherapie).

(Weiterlesen)

Angehende Budopädagogen© waren zu Gast im BudoDojo KENKOKAN von Budopädagoge Hagen Wießner (4.Dan Aikido, Kenjutsu; ShiatsuTherapeut) in Görlitz an der polnischen Grenze.

Die Teilnehmer aus Deutschland, Dänemark und Australien waren wieder vollauf begeistert und starten motiviert in die Endphase der Weiterbildung mit anstehender Ausarbeitung eines eigenen budopädagogischen Ansatzes (z.B. in der psychiatrischen Klinik im Kontext von Drogentherapie, an Schulen im Kontext von Anti-Mobbing-Programmen, der therapeutischen Arbeit mit traumatisierten Jugendlichen, im Mangertraining und Coaching, in der „Energie“-Arbeit mit Reitern und ihren „Problem“-Pferden, in der Kinder- und Jugendarbeit im Judoverband, oder als bewegungsorientiertes Anti-
Aggressivitäts-Training).

(Weiterlesen)

Teil der Ausbildungsgruppe

Einige Stimmen zum Wochenende

Inhalt

Verdichtend und kristallisierend

Projektentwicklung super

Sehr inspirierend, hilfreich

sehr bereichernd

Viel Input

Viel Wissen vermittelt

Gute Wechsel von Theorie
und Praxis

Ort

„Ostcharme“

Leider kein Shomen

okay

schön

Nettes Dojo

Gut; Küche vielleicht etwas klein

Leitung

Wie immer super

Lebendig

Hochprofessionell

Einfühlsam, scharf, sehr kompetent

Viel Fachwissen

Guter „Moderator“

Immer offenes Ohr, herzlich, sehr gut

Gut durch Lernprozess geführt

Orga/Verlauf

Sehr spannend

Top!

Super organisiert

Sehr stimmig

Klipp und klar

Gliederung war super

Bestens strukturiert

Ohne Hektik, sehr ruhig

Stimmen zur Intensivwoche (Kursreihen 2022-2024)

Inhalt

Unmenge an Input, neuem Erleben und Erfahrungen

Reichlich!

Alles anschaulich und mit der nötigen Tiefe theoretisch erklärt und praktisch vorgelebt

sehr bereichernd

Extrem lehrreich

Viel Wissen vermittelt

Gute Wechsel von Theorie und Praxis

Ort

Fantastischer Ort

Sinne geschärft und Achtsamkeit gefördert

Das Dojo hat mir erlaubt, zu erleben und damit zu verstehen, was ein echtes Dojo ausmacht

Absolut top!

Tolles Dojo

Wunderbare Natur

Das neue Dojo ist fantastisch

Leitung

Fachlich kompetent und menschlich super!

Führung und Begleitung

Hochprofessionell

sehr kompetent

Herzlich, abholend, beobachtend

Deutlich, flexibel, fordernd

Die Leitung von Jörg war professionell und in allen Aspekten, wie ich es mir erhofft hatte

 klar und liebevoll-herausfordernd

Orga/Verlauf

Die Orga war top!

Alles hatte seinen Platz und seinen Zeitpunkt.

Sehr organisch

Klipp und klar

Gliederung war super

Bestens strukturiert

absolut passend mit einer ersten Einführung am Tag nach der Ankunft und der stetigen Intensivierung bis zum Schluss

Feedback zum 2. Budopädagogik-Seminar in Hannover

 Weiterbildungsreihe zur Budopädagogin©/zum Budopädagogen© und Budopädagogik©-„Master“

Zum Thema „Budo-Dojo“, „-Reigi“  und „-Shitei“ fanden sich die Teilnehmer für 3 Tage im Budo Dojo Shujinko von Jens Schaprian (Budopädagoge, 3. Dan Karate), der auch Gastreferent war, nahe Hannover ein. Hier wurden intensiv Essentials der besonderen Wesenselemente des Budo und deren Nutzbarmachung durch die Budopädagogik erarbeitet.

Das nächste Budopäd.-Seminar findet eine ganze Woche lang im Mai in Schweden (Wolterssons Budoborg) statt. Daran nehmen Studenten aus Deutschland, Dänemark, Schweiz und, ja wirklich, Australien teil.

(Weiterlesen)

Stimmen zum 2. Modul (Kursreihen 2022-2024)

Thema

sehr informativ, sehr intensiv, tolle Theorie und Praxiseinheiten, super vermittelt, sehr anschaulich dargestellt, sehr gut aufgebaut,  sehr guter Prozess, um das Thema mit Leben zu füllen, Vieles neu

Leitung

Klarheit, Offenheit und Herz, sehr gut, sehr unterstützend, sehr klar, sehr gut vorbereitet und organisiert, sehr reicher Erfahrungsschatz, dominant, sehr konzentriert, hat mich auf den Weg gebracht, vertrauenswürdig, sehr präsent, beeindruckendes Fachwissen

Co-Leitung

sehr herzliche Begleitung, gut ergänzend, immer ein offenes Ohr, sehr sorgsam führend, weniger maskulin als die Leitung, liebevoll aber bestimmt begleitend, zeichnet sich durch Herzlichkeit aus

Gastreferent

faszinierend, spannende Ideen, gute Vermittlung, neue Horizonte eröffnet, gut referiert, prima

Ort

sehr ansprechend, herzlicher Gastgeber, gute Versorgung, hell und freundlich,  schöner Ort, gut geeignet

Gruppe

hohe Akzeptanz und Toleranz,
außergewöhnlich harmonisch,
hilfsbereit, tolle Gemeinschaft, sensibel und einfühlsam, tolles Miteinander, immer lustig,  fleißig

Neue Weiterbildungsreihen zur Budopädagogin©/zum
Budopädagogen© und Budopädagogik©-„Master“ gestartet

Ende Oktober starteten die Kandidaten der 1½ -jährigen Weiterbildungen 2022-24 des IfBP in Kooperation mit dem Berufsverband BvBP, diesmal in Greifswald.

Vertreten durch die ausgewählten TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland und Dänemark sind aus den Kampfkünsten, u.a. verschiedene Karatedo-Stile, Kempo, Judo, Iaido und Tai Chi. Dabei bringen die Kandidaten Theorie und Praxis bis zum 5. Dan-Meistergrad und bis zu 35 Jahren Trainer- bzw. Lehrerfahrung mit.

Sie werden nun in 9 Modulen an unterschiedlichen Orten in  Deutschland verteilt und einer Intensivwoche in Schweden qualifiziert, Budo professionell im Kontext ihrer pädagogischen und therapeutischen Berufe oder im Coaching einzusetzen, um ihre Klienten bzw. Kunden mit passgenauen Methoden und stilübergreifenden Übungsprogrammen systematisch zu fördern.

(Weiterlesen)

Stimmen zum 1. Modul (Kursreihen 2022-2024)

Inhalt
  • Große Tiefe
  • Viel wichtiger Input
  • Superspannend
  • Präzisierungen sehr positiv
Methoden
  • Super Zeitplan und Orga des Ablaufs
  • Guter Wechsel von Theorie und Praxis
  • Klasse, wunderbar
  • Abwechslungsreich
Leitung
  • Sehr kompetent
  • Wahnsinns Fachwissen
  • Klar, präzise
  • Prima Diversität der Führungsstile
  • Gutes Zusammenspiel der Referenten
Ort
  • Super Location
  • Tolles Ambiente
  • Genau richtig
  • Passend für Nähe und Distanz
  • Super gepasst
Gruppe
  • Mega!
  • Sehr harmonisch
  • Offen, freundlich, witzig
  • Tolle Gruppendynamik
  • Schnell zusammengewachsen

Neuer Ausbildungskurs zur Budopädagogin©/zum Budopädagogen©
2022-2024

Im Herbst 2022 beginnt die neue Staffel berufsqualifizierender Weiterbildungen zur Budopädagogin© / zum Budopädagogen© (sowie Budopäd.-Master* und Budotherapeut*).

Sie ist berufsbegleitend (mit 5 Modulen an 5 Wochenenden und 1 Intensivwoche) über 1,5 Jahre; sie endet Frühjahr 2024 mit offiziellem Berufszertifikat.

Aufgrund begrenzter Plätze ist eine frühe Bewerbung (ab sofort) notwendig!

Konzept zum Kursangebot 2022-24.    

Neue Budopädagogen und -pädagoginnen Weiterbildung erfolgreich beendet!

Trotz Corona erfolgreich den Weg gemeistert! Wir sind froh und auch stolz, dass wir trotz Corona und der epidemischen Notlage von nationaler und globaler Tragweite die Weiterbildung 2022 erfolgreich durchgeführt haben.

Budopädagogik-Ausbildung in Schweden

Unter der Leitung der Budopädagogik-Instruktoren (Sebastian Grams und Dr. Wolters) und mit Unterstützung der Budopädagogen Sandra Böttcher (angehende BP-Master) und Helge Grosch (aus Dänemark) wurden eine Woche lang in Schweden Kursteilnehmer aus Deutschland und Österreich in viel Budo-, Psychologie- und Bewegungspädagogik-Theorie und schweißtreibender Übungspraxis ausgebildet.

Intensiv wurden die Wesenselemente des Budo (Bu, Do, Dojo, Reigi, Shitei, Zen) und die Wirkprinzipien (Issho, Onmyodo, Mitsutomoe, 4-Elemente und 5-Wandlungsphasen) in der methodisch-didaktischen Übertragung in pädagogisch-therapeutische Unterrichtskonzeptionen erarbeitet. Dabei gabs wie immer viele Zen-Übungen wie Zazen (Sitzmeditation), mit Kinhin (Gehmeditation), Tai Chi, Zen-Bogenschießen (Yumi-Ya-Kata), Schwertform (Bokken-No-Sho) und exemplarische Yin-Yang-Kata (Ju-Go-Sho) sowie Samu (meditative Arbeit). Viele erlebnispädagogische Spiele und Partnerübungen rundeten das Programm ab.

Es gab bei aller Arbeit und Training zudem Lagerfeuer, Ausflüge, gemeinsames Kochen und Grillen und die ein oder andere Dojo- und Gartenarbeit (Soji).

Lehrerteam: Böttcher, Grams, Wolters, Grosch

Einige Teilnehmer beim Tai Chi

Stimmen der Teilnehmer:

„Viel Input“,
„Intensive neue Erfahrungen“,
„Sehr motivierend“,
„Beste Organisation“,
„Superschöner Ort“,
„Strenge und wertschätzende Leitung“,
„Hochkompetente Vorbilder“…